Twitter 140 Zeichen sind Geschichte

Nun ist es so weit, nach einer erfolgreichen Testphase, verdoppelt Twitter nun das Zeichenlimit von 140 auf 280 Zeichen. Jeder Nutzer kann ab sofort Tweets mit bis zu 280 Zeichen posten. Damit ist nun die alte 140-Zeichen-Regel endgültig Teil der Geschichte.

Kritiker sprechen bereits von der Abschaffung des signifikanten Alleinstellungsmerkmals des Kurznachrichtendienstes. Bereits in der Testphase entstanden kontroverse Diskussionen darüber, ob mehr Zeichen eine gute Idee sei. Der Grund scheint auf der Hand zu liegen, 280 Zeichen lange Tweets können zur Überladung der Timeline führen.

Gewohnheit
Twitter beobachtete interessanterweise, dass während der Testphase die Probanden überraschenderweise fast alle innerhalb des alten Limits von 140 Zeichen blieben.

„Nur 5 Prozent der gesendeten Tweets waren länger als 140 Zeichen“, erklärt Aliza Rosen von Twitter.

Man könnte ihr an dieser Stelle entgegnen, dass es vielleicht am über Jahre hinweg gelernten Verhalten der Nutzer liegt.

Mehr Zeichen, mehr Interaktion
Besonders interessant ist, dass Twitter in der Testphase ermitteln konnte, dass länger Tweets auch automatisch zu mehr Interaktion führen. Das bedeutet: mehr Herzen und mehr Retweets. Ob dies ein Effekt ist, der einzig darauf beruht, dass die neue Zeichenlänge ein Novum darstellt, wird sich in Zukunft zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.