Daten per E-Mail Mobile war gestern

Heute werden Daten durch “werfen” übertragen, zumindest wenn man dem Konzept der Berliner Firma „Art+Com Technologies“ glauben darf. Das Unternehmen hat nämlich mit „Hoccer“ ein neues Konzept zum schnellen und unkomplizierten Austausch von Informationen und Inhalten für Googles Android-Plattform vorgestellt. Hoccer ermöglicht die Übertragung von Daten, ohne die umständliche Eingabe von Adressen oder Telefonnummern auf Basis intuitiver Gesten im Raum die mit dem Smartphone ausgeführt werden.

Wer kennt diese Situationen nicht? Man steht sich mit einem neuen Bekannten gegenüber und möchte Telefonnummern austauschen, aber der schnellen Eingabe steht die viel zu kleine Tastatur im Weg. Mit Hoccer kann man die digitalen Dateien ganz einfach ins Publikum “werfen” indem man mit dem Telefon eine Wurfgeste andeutet.

Mit Hoccer Daten werfen. (Foto: Hoccer)
Mit Hoccer Daten werfen. (Foto: Hoccer)
Mit Hoccer Daten fangen. (Foto: Hoccer)
Mit Hoccer Daten fangen. (Foto: Hoccer)

Die auf einen Server übertragen Daten stehen dann zum Empfang bereit. Teilnehmer, die an den Daten interessiert sind, “fangen” diese durch eine aktive Geste mit ihrem Smartphone – so lädt man sich sofort eine Kopie zur persönlichen Verwendung auf seine mobiles Endgerät.

Natürlich kann der Datenaustausch auch lediglich zwischen zwei Personen stattfinden. Beispielsweise zum Austausch von Kontaktdaten oder Internetadressen werden die beiden Smartphones von ihren Benutzern einfach gleichzeitig “angetippt”; Hoccer stellt dann sicher, dass der Informationsaustausch nur zwischen einem Sender und einem Empfänger erfolgt.

Hoccer ist der offizielle Beitrag der Art+Com Technologies zur Android Developer Challenge 2 und ist ab sofort im Android Market erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.