Kategorien
Erlebnisse

DHL Kaffeesatz lesen mal anders

Die scheinbar unendliche Geschichte eines iPhones

Der interessierte Leser fragt sich jetzt sicherlich, was die DHL Kurzform für „Die heitere Lachnummer“ mit Kaffeesatz Lesen zu tun hat. Darum sei es nun kurz erklärt:

Anderen Ortes dient eine Paket-ID ja zur Verfolgung eines Paketes. Nicht so bei der DHL, dort dient die Paket ID nur zum Kaffeesatz lesen. Vielmehr haben die Angaben im Paket- Verfolgungs-System der deutschen Halunken nur so viel Bedeutung wie imaginäre Länder in der Weltpolitik.

Das DHL-Sendeverfolgungs-Orakel, die modere Art des Kaffeesatz lesen.
Das DHL-Sendeverfolgungs-Orakel, die modere Art des Kaffeesatz lesen.

Wenn es nach der Paket–ID 567817717639 geht, so ist die Sendung seit Samstag den 9. Oktober 2010, 18:24 Uhr in der Postfiliale am Spandauer Damm 27-29, 14059 Berlin hinterlegt worden. Leider ist dieses nicht kompatibel zur Realität. Denn heute Morgen, Montag den 11. Oktober 2010, als ich gegen 11:50 Uhr in der Postfiliale war, war von dem Paket keine Spur zu finden. So sehr sich auch die Mitarbeiterin bemühte, war in der gesamten Filiale kein Paket für mich zu finden. Komisch das mein Paket hier in dieser Filiale seit Samstag hinterlegt sein soll, zu mindestens, wenn es nach der Aussage des DHL-Paketverfolgungssystems geht. In den folgenden Tagen wiederhole ich meinen Besuch täglich um die Mittagzeit, doch von dem Paket ist weiterhin keine Spur.

Auf mehrfaches Nachfragen bei der Hotline der Deutschen Telekom AG, dem Paketversender und deren Nachfrage bei der Hotline von DHL kam immer die gleiche Antwort der Post: „Das Paket ist in der Filiale Spandauer Damm 27 bis 29 in 14 059 Berlin für Sie hinterlegt worden”. Toll !

Komisch nur, dass mein Paket eben in dieser Filiale nicht vorhanden ist, da half auch das tägliche Nachschauen im Lager der Postbank-Filiale am Spandauer Damm nicht weiter. Die Mitarbeiterin der Telekom-Holine teilte mir dann bei meinem letzten Anruf mit, dass sie noch einmal bei der Hotline der DHL nachgefragt habe. Dort habe man ihr gesagt, dass die Aussagen des Paketverfolgungssystems nicht zwingend mit der Realität übereinstimmen müssen.

Hm … Ich war verdutzt, denn ist es nicht einzig und allein die Aufgabe des Sendungsverfolgungssystems über den Sendestatus eines Paketes zu informieren? Meines Erachtens ist das so. Welchen Sinn mach denn sonst die Existenz eines Sendungsverfolgungssystem, wenn nicht zu Verfolgung von Paketen bzw. anhand der Paket-ID?

Von Thorsten Claus

Thorsten Claus is a journalist, innovator and visionary based out of Berlin, Germany. He has accrued more than sixteen years of experience in the fields of IT and tech journalism and he is also the Founder and CEO of TC Media, the Editor-in-Chief of www.moobilux.com and the Co-Founder of www.pitchfreunde.de.

Eine Antwort auf „DHL Kaffeesatz lesen mal anders“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.